Emmer-Gewürzkuchen

Emmer ist kräftig, herzhaft und hat einen nussartigen Geschmack.
Probieren Sie diesen leckeren Gewürzkuchen aus unserem Ur-Getreide.

Zutaten:

  •     375g Emmer (fein geschrotet)
  •     175g Butter
  •     250g Zucker
  •     4 Eier (getrennt)
  •     50g Kakao
  •     100g gemahlene Nüsse
  •     1/4 l  Milch
  •     1 Pk. Backpulver
  •     1 TL Zimt
  •     1 TL Vanillezucker
  •     1/2 TL Nelken gemahlen oder ca. 3 TL Hildegard's Kuchengewürz


Zubereitung:

Einweiß steifschlagen
Die weiche Butter schaumig rühren, dann Zucker, Kakao und Gewürze unter rühren.
Eigelb dazu geben, danach Mehl und Backpulver untermischen und Milch langsam dazu geben.
Nicht zu lange rühren, da sonst der Teig zäh wird.
Nun Haselnüsse und Eischnee unterheben.
Teig auf einem gefettetem Blech nicht zu dünn verteilen und bei 175 °C ca 25 min backen.

Guten Appetit!

Emmer-Rotto

Zutaten:

  • 250 g Emmerkörner

  • 1 Zwiebel,

  • Knoblauch

  • etwas Rotwein (0,05 l)

  • 1 1/2 Tassen Gemüsebrühe

  • Speckwürfel

  • kleingeschnittenes Gemüse (Lauch, Karotten, Pilze)

  • geriebener Käse

Zubereitung: Emmerkörner über Nacht einweichen, Zwiebel in Öl anbraten, eingeweichten Emmer dazugeben und mit etwas Rotwein ablöschen. Die Gemüsebrühe dazugeben und ca. 30 min köcheln lassen. In einer Pfanne Speckwürfel, Knoblauch und Gemüse anrösten und ca. 5 min dünsten. Alles zum Emmer dazu geben, fertig garen, würzen und abschmecken. Zum Schluss etwas geriebenen Käse darunter ziehen.

Sehr lecker!

Guten Appetit wünscht Silke Hörcher!

Grünkernküchle

Hier ein etwas anderes Rezept für die bekannten Grünkernküchle:

Zutaten:

  • 200g Grünkernschrot

  • 1 Zwiebel

  • 60g Butter

  • 1 zerdrückte Knoblauchzehe

  • 400ml Gemüsebrühe

  • 1 Bund Petersilie

  • 1 Bund Schnittlauch

  • 150g Sahnequark

  • 1 Ei 1 Eßl. Dinkelmehl

  • 3 Eßl. Dinkelpaniermehl

  • Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Zwiebel fein schneiden und mit Butter und Knoblauch in einem Topf glasig dünsten. Grünkernschrot zugeben und kurz mitrösten. Mit der Gemüsebrühe aufgiesen, kurz aufkochen und ca.10 - 15 min ausquellen lassen auf kleinster Flamme.

Grünkernmasse abgekühlt in eine Schüssel geben. Kräuter feinwiegen und zusammen mit abgetropftem Quark, Ei, Mehl und Paniermehl zur Grünkernmasse geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mind. 30 min. quellen lassen.

Mit feuchten Händen aus der Masse Küchle formen und in Öl ausbacken. Wenn der Teig noch sehr feucht ist, die Küchle in Paniermehl wälzen.

Diese Küchle schmecken sehr lecker und Grünkern ist sehr wertvoll für die Ernährung. Wenn Sie noch einige übrig haben, gibt es am Abend köstliche Grünkernburger.

Einkornsalat

Ein leckeres Rezept passend zur Grillsaison.

Der Salat kann gut mit den verschiedensten Gemüsearten variiert werden.

 

Zutaten: Einkorn (ganze Körner)

  • 1 Zwiebel 1 Salatgurke

  • 1 rote Paprika

  • Kräuter wie z.B. Petersilie, Schnittlauch

  • Essig

  • Öl

  • Salz, Pfeffer

Zubereitung: Einkornkörner in Wasser ca. 35 min schwach köcheln lassen.Abkühlen lassen.

Zwiebel, Gurke, Paprika und Kräuter waschen und klein schneiden.

Einkornkörner mit den übrigen Zutaten anrichten. Gut durchziehen lassen (ca. 2-3 Stunden). Eventuell nachwürzen.

Einkorn-Waffeln

"Einkorn-Waffeln" von Niklas und Lars Hörcher aus Unterkessach

Zutaten für den Waffelteig:

  • 250g Einkornvollkornmehl (oder Hälfte Dinkelmehl)

  • 80g Butter

  • 125g Honig oder Zucker

  • 3 Eier getrennt

  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver

  • etwas Zitronenschale

  • 1/4 L Milch

 

Zubereitung:

Eiweiße sehr steif schlagen, kühl stellen. Die Butter mit dem Honig schaumig rühren und nach und nach die Eigelbe dazugeben. Das mit Backpulver und Zitronenschale gemischte Einkornmehl unterrühren. Die Milch langsam einrühren, bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Diesen etwa 30 min. quellen lassen. Dann die Eiweiße unter den Waffelteig geben und Ausbacken.

Sehr lecker und sättigend !! Das wertvolle Urgetreide Einkorn gibt den Waffeln eine wunderschöne gelbliche Farbe. Lassen Sie sich das "Gold der Kelten" schmecken, wie das Einkorn genannt wird.

Unsere zwei Jungs sind begeisterte Waffelbäcker! Unter ihrer Regie backen sie eine nach der anderen Waffel raus und Mama kann sitzen bleiben! Das ist fein. Das erste Einkorn haben wir im Herbst ausgesät und schauen mal wie es sich im Kessachtal am Radweg entwickelt.

Guten Appetit!

Dinkel Frischkäse Hörnchen

von den drei grossen Hörchers Kindern werden sie selbst gebacken und schmecken allen köstlich ....

Teig:

  • 4oog Dinkelmehl

  • 250g weiche Butter

  • 200g Frischkäse

  • 2 Eigelb

 

Füllung:

  • 200g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln

  • 200g Zucker 2 Eiweiss

  • etwas Sahne

 

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig vermischen und den Teig in vier Teile aufteilen. Auswellen (rund) und die Füllung anrühren und darauf verteilen (z.B. mit dem Tortenteiler), in 16 Stücke teilen und zu Hörnchen aufrollen. Backzeit bei 175 Grad ca. 25 min und evtl. mit Puderzucker bestäuben.

Auch ein nettes leckers Mitbringsel

Viel Freude und guten Appetit!

Kirschkuchen mit Grünkern und Einkorn

Zutaten:

  • 80g Butter oder gute Margarine

  • 180g Zucker

  • 4 Eier getrennt

  • 1 Prise Salz

  • 1 Tl Zimt

  • 3 Eßl Kakao

  • 90g geriebene Mandeln

  • 1/4l Milch

  • 2 Tl Backpulver

  • 100g Grünkernmehl

  • 100g Einkorn gemahlen

  • 300 -500g Kirschen entsteint

 

Zubereitung:


Schaummasse herstellen. Geschmackszutaten dazugeben sowie Grünkern und Einkorn, Backpulver und Milch. Mandeln und zuletzt den Eischnee unterheben. Der Teig ist sehr weich in gefettete und mit Griess oder Brösel bestreute Form geben und die Kirschen verteilen. Backen bei 180-200 Grad ca. 60 min.

Schmeckt sehr fein und ist schnell gerührt....

Einkornschmarrn

Zutaten:

  • 200g Einkornvollkornmehl

  • gut 300ml Milch

  •  2 Eßl Honig

  • 2 Eier getrennt

  • 25g zerlassene Butter

  •  evtl. Rosinen - Puderzucker

 

Zubereitung:

Eiweiß sehr steif schlagen, Mehl, Milch, Eigelb, Honig verrühren, lauwarme Butter darunter und etwas quellen lassen. Danach Eischnee unterheben. Evtl. gebrühte und abgestropfte Rosinen dazu. Fett in Pfanne erhitzen,etwa 1 cm hohe Teiglage eingießen, gut anbacken lassen, wenden und wieder anbacken lassen.Dann in Stücke wie Mehlschmarrn zerstoßen,nach belieben etwas zuckern und kurz rösten, auf Platte anrichten und mit Puderzucker bestreuen.