Unsere neue Wirbelmühle!

All unsere UrGetreidekörner Dinkel, Emmer, Einkorn, Roggen und auch Buchweizen, Linsen... können wir nun zu puderfeinem Vollkornmehl vermahlen. Das Prinzip der Mühle geht auf den Ing. Wilhelm Schulte zurück. Er entwickelte damals die Mühle, die im Gegensatz zu den herkömmlichen rotierenden Getreidemühlen aus einem stillstehenden zylindrischem Mahlstein besteht. Dieser ist aus Lava- Basalt Gestein. Das Mahlgut wird nicht gequetscht, sondern durch einen ständig verwirbelten und kühlenden Luftstrom puderfein abgeschliffen. Es entsteht kaum Reibungshitze und alle Nährstoffe und Vitamine aus dem vollen Korn bleiben erhalten. Durch den langsamen Schleifvorgang mit der Beteiligung von sehr viel Luft, wird dem Mehl nochmals zusätzlich 2-4 % Feuchtigkeit entzogen, wodurch es natürlich konserviert und so das Mehl auch länger haltbar bleibt. Die Wirbelmühle oder auch Zentrofanmühle genannt, stellt eine einmalige Mühlenform dar, mit der sich aus dem vollen Korn feinstes, sehr gut verdauliches Mehl herstellen lässt. Es ist nicht nur für Brot, sondern für alle feinen Backwaren auch Kuchen, Kleingebäck,...geeignet. Durch die feine Vermahlung platzen die Stärketeilchen auf und können somit noch 10% mehr Feuchtigkeit bei der Einteigung aufnehmen, es gibt noch saftigere Gebäcke. Auch schon die geringe Zugabe vom Wirbelmehl lockern Struktur und verbessern Volumen und schmecken vorallem vorzüglich.

Wir hatten uns schon länger mit der Mühle beschäftigt, sind ihr ab und zu begegnet und haben erste Erfahrungen mit dem Mehl gesammelt....Da wir alles was wir verbacken, auch selbst anbauen, haben wir uns für diese Mühle entschieden.

Die Backwaren in unserer Hofbackstube, die Vollkorn enthalten (das sind eigentlich alle, wenn auch einige nur mit kl. Anteil) werden nun mit dem Vollkornwirbelmehl gebacken!

Auch für Sie haben wir das Mehl abgepackt und einige Rezeptideen. Wir freuen uns und geben gerne unsere Erfahrungen weiter, wenn auch die Backkurse noch etwas warten müssen.

Auf ein gesundes, vollwertiges Jahr grüßt Sie

Familie Hörcher aus Unterkessach

Unsere Urkörner!

Unsere Urkörner Dinkel, Emmer und Einkorn, Lichtkornroggen, Buchweizen als Grütze oder Kerne, die grünen

und Beluga- Linsen, gibt es auch als Sackware.

Das eigene Mehl Type 630 und 1050 von unserem Urdinkel ebenso.

Bitte größere Mengen vorbestellen. Es ist alles verfügbar!

Frühstückstüten!

Ab jetzt gibt es wieder unsere leckeren Frühstückstüten!

Köstlichkeiten aus der Backstube

 

NEU!!! Freitags ab 12:00 Uhr große Genießerfladen mit Emmer und Dinkel !!!

zum Mitnehmen mit versch. Belag, z.B. mit Tomatensosse und Käse, Kürbis und Feta, versch. Gemüse und Käse, Schinken und Pilze, Flammkuchen Art.

Sie können gerne vorbestellen oder mit kleiner Wartezeit Ihren Genießerfladen im Karton mitnehmen.

Guten Appetit